Lichtblick Café & mehrgeistreich Jugendkirche

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch. Hes 36,26

Goût français, Gusto italiano - Konzert mit dem Ensemble Amarilli
Gemeindeleben > Musik

Am Sonntag, den 22. Januar 2017, findet um 18:00 Uhr in der Immanuel-Kirche (Bonhoefferstraße 10, 51061 Köln) ein Konzert mit dem Kölner Ensemble Amarilli statt. Wer das Ensemble bereits gehört hat, z.B. vor zwei Jahren in der Immanuel-Kirche, der weiß, dass „alte Musik“ niemals spröde klingt. Im Gegenteil: Das Ensemble hat sich darauf spezialisiert, „alte Musik“ so lebendig wie möglich aufzuführen. Dazu bringen die vier Musiker Nachbauten von Instrumenten mit, auf denen in dieser Zeit typischerweise musiziert wurde. In kurzen Interviews werden sie uns noch zusätzlich einen Einblick in ihre Arbeit geben. Das Ensemble war bereits im Advent 2014 in Köln-Stammheim zu Gast und hat die Zuhörer mit seinem virtuosen Spiel fasziniert. Wer dabei war, wird sich sicher erinnern ...

Die vier Musiker des Ensembles Amarylli - zwei Frauen und zwei Männer - posieren mit ihren Flöten an einem See

Das Ensemble Amarilli

Die vier Mitglieder des Ensembles Amarilli, die auf acht verschiedenen Instrumenten musizieren, lernten sich während ihrer Studien der Alten Musik an Musikhochschulen in Deutschland und der Schweiz kennen und benannten sich nach einem der wohl schönsten Lieder des italienischen Komponisten Giulio Caccini „Amarilli, mia bella“.

„Die Affekte des menschlichen Gemüts zu bewegen“, also Emotionen zu wecken, wie es Caccini in Le Nuove Musiche (Firenze 1601) als höchstes Ziel der Musik des beginnenden Barock formulierte, steht für Jens Lohmann, Philipp Spätling, Eva Kuen und Alexandra Kollo bei ihren Interpretationen stets im Vordergrund.

Ihre vielfältigen Erfahrungen, die die vier Ensemblemitglieder auf dem Gebiet der historischen Aufführungspraxis im Rahmen ihrer Studien an den Hochschulen, des Mitwirkens an Meisterkursen, Projekten und Konzerten gewinnen konnten, und der Einsatz von Nachbauten historischer Instrumente des 15. bis 18. Jahrhunderts haben ein werkgetreues Musizieren auf technisch hohem Niveau zur Folge, das die musikalische Aussage der jeweiligen Werke als Hauptanliegen sieht.

Die Ensemblearbeit beinhaltet die Vokal- und Instrumentalmusik der Renaissance, des Barock bis hin zur Frühklassik in den verschiedensten kammermusikalischen Besetzungen.

 

Hier können Sie bereits einen Blick auf das Konzertprogramm werfen:

Konzertprogramm Ensemble Amarilli 22.01.2017

 

Der Eintritt ist frei – im Anschluss wird um eine Spende für die Kirchenmusik gebeten.


Stand: 24.12.2016
Bildrechte: Ensemble Amarilli

Die nächsten Gottesdienste

Unterstützen Sie uns

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.