Die Immanuel-Kirche öffnet wieder ab 9. August 2020

© Foto: Thomas Fresia
Veröffentlicht am Do., 30. Jul. 2020 11:48 Uhr
Neuigkeiten

Bald ein halbes Jahr ist es her, dass wir – von einem auf den anderen Tag – per Erlass untersagt bekommen haben, Präsenzgottesdienste zu feiern. Mittlerweile haben sich die Infektionszahlen im Rahmen der Corona-Pandemie so entwickelt, dass der rechtliche Rahmen für die Durchführung von Gottesdiensten, Veranstaltungen und Gemeindegruppen unter bestimmten Auflagen geschaffen wurde. Bewusst haben wir in der Brückenschlag-Gemeinde noch abgewartet, doch nun freuen auch wir uns darauf, ab 9. August wieder zu unseren Gottesdiensten einladen zu können.

Freilich werden die Gottesdienste etwas anders laufen als früher – wir haben die Hälfte der Stühle entfernt, und die Empore muss auch weiterhin geschlossen bleiben. Der Gemeindegesang entfällt, dafür wird uns die Orgel zusammen mit einer kleinen Singgruppe Lieder vortragen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes wird, wenngleich nicht verpflichtend, so doch dringend empfohlen. Gerade in den Sommermonaten merken wir wieder, wie schlecht der Kirchraum zu lüften ist.

Auf das Abendmahl werden wir vorerst verzichten. Das wertet den Gottesdienst keineswegs ab. Aber mit dieser besonderen Feier möchten wir lieber warten, bis wir das ohne Angst und Unsicherheiten wieder miteinander genießen können.

Wem das alles noch zu riskant ist, dem bieten wir auch in Zukunft die Möglichkeit, unsere Gottesdienste live über Youtube zu verfolgen. Gerade auch von älteren Menschen wurde in den letzten Monaten diese Option gerne und regelmäßig genutzt. Darüberhinaus überlegen wir, welche weiteren digitalen Formate entwickelt werden können, um auch in Zukunft über die Distanz miteinander verbunden zu bleiben.

Wenn Du uns dabei unterstützen möchtest, freuen wir uns – wir suchen nach Interessierten, die sich im Technik-Team um die Kameraführung und Übertragung kümmern (natürlich mit entsprechender Schulung im Vorfeld!). Und wir suchen nach Sponsorinnen und Sponsoren, die uns bei der Finanzierung des nötigen Equipments unter die Arme greifen möchten. Hier kannst du dich gleich über unser Spendenportal einbringen. :-)

In den kommenden Wochen und Monaten werden wir dich über die Homepage, den Newsletter und unsere Schaukästen auf dem Laufenden halten, wie sich die Lage hier weiter entwickelt. Und freuen uns auf manch persönliche Begegnung, auf die wir in den zurückliegenden Monaten so schmerzlich verzichten mussten.

Bildnachweise: